Image Hosted by ImageShack.us


Image Hosted by ImageShack.us

  Startseite
  Archiv
  .: Der Unfall um 23.45:.
  xX.Pc Art Xx
  .:Mein Teddy& Flower-chan:.
  Das-"Hallo-ich-bin-der-Georg"- Syndrom.
  .:Gläserrücken:.
  .:Poesie & Gedichte:.
  .:Meine Lieblings Videooos:.
  .:Impressum:.
  .:雅-Miyavi:.
  .:About me:.
  .:Insider:.
  .:She was born to tell me,i love you!:.
  Gästebuch
  Kontakt
 


 

Image Hosted by ImageShack.us


http://myblog.de/bleeding-razorblade

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Po3si3 und G3dicht3

 

Freitag,30 November 21.17

Ein dunkler Raum,
eine kleiner Mauer,
blutüberlaufen,
an der ich mich kauer.

Der raum ist alt,
Die Mauer ist kaputt,
ein kleines stück ist noch da,
die mich beschützt.

Warum bin ich nur eine Facette,
um die manche wollen zu kämpfen,
bin niemals ich
will mich anpassen,
will das leute zu mir sehen,
keiner bemerkt mich,
keiner will mich verstehn


will doch nur schlafen
in wärme und liebe
ist das zu viel verlangt..?
was ist der grund das ich keine kriege?

Freitag , 30 Novemver 20.58

Was ist liebe?
was ist schmerz?
Alle tun mir weh,
dennoch keiner merkts
Meine Seele ist gebunden
an einem kleinen schönheitsideal
versucht wie alle zu sein,
wanna be a star.


Meine Seele ist ein stück fleisch
überhäuft von narben und wunden,
schreie laut und deutlich,
doch wurde niemals gefunden.


Deine Hand ragt zu mir,
sie will mir helfen,
doch blut überlaufen,
kann ich nicht daran denken,
erlöst zu werden,
aufzuhören
jetz mit allem
sofort
vielleicht bringt deine hand mich an einem schöneren ort?

Samstag, 17 November 19.37 (C) by Jasmin

Was ist wenn ich ausbreche?

Was ist wenn ich euch auslache?

Was würdet ihr tun?

 

Was war als ich gefallen bin?

Könnte nicht ertragen das alles zu sehen.

Was würdet ihr tun!?!?!

 

Gott erlöse mich,

auch wenn es dich nicht wirklich gibt,

ich bin fertig mit allem...was soll ich noch hier?

 

Was ist wenn ich kämpfe?

Gefangen den rest meines Lebens.

Was würdet ihr tun?

 

Du sagst mir , du willst mehr,

worauf du schon lange wartest.

Aber ich laufe dir nicht weg.

 

Gott, erschlage mich,

auch wenn es dich nicht wirklich gibt,

ich bin fertig mit allem was soll ich noch hier?

Ihr schneidet mir in die Augen,

ihr tötet mich, tötet mich

Alles was ich wollte war Liebe.

 

Ich hab alles versucht,

nichts hat sich geändert,

worauf ich stolz sein könnte.

Lieber beende ich mein Leben jetzt als noch mehr qualen zu erleben.

Das ist, wie ich wirklich bin.


Gott, erschlage mich,

auch wenn es dich nicht wirklich gibt,

ich bin fertig mit allem was soll ich noch hier?

Ihr schneidet mir in die Augen,

ihr tötet mich, tötet mich

Alles was ich wollte war Liebe.

Gott bring mich um, töte mich, erlöse mich.

 

Was ist wenn ich ausbreche?

Was ist wenn...Was ist wenn..

Erlöse mich, erlöse mich.

 

 

Montag, 5. November 20.13 (c) by Jasmin

Verloren , nichts exestiert, du bist einfach nicht da.
Hast an bedeutung verloren, warst ehe mal der Star.
Der sie von allen abhield, egal was sie tat.
Um sich weh zu tun.


Ich hasse dich, ich will dich nicht.
ich brauch dich nicht ,GEH!
Wie willst du sie retten wenn du eh nichts verstehst?
Sie weiß nicht weiter , nicht vor und zurück.
Ehe sie es weis, sind die Messer gezückt.


Ihr herz will nur noch still stehen,
Ihre augen niemanden mehr mit Ansehen,
Ihre Seele zu zerschnitten um wahrzunehmen,
das andere leute sich nach ihr sehnen.


Zu schwach um nochmal aufzustehen,
zu schwach um nochmal aufzusehen,
sitz sie da und weint, und will gehen.

Sie setz die Klinge an, die schreie...
Sie zieht sie durch, die schreie...
Endlich fliehst blut die schreie...
Was ihr angeblich gut tut.


Jetz liegt sie da ihr werk vollendet.
Welcher Grund war es, das es so endet?!

1000 Meere

Die Straßen leer,
Ich dreh mich um,
Die Nacht hat mich verloren,
Ein kalter Wind,
Die Welt erstarrt,
Die Sonne ist erfroren,
Dein Bild ist sicher,
Ich trag's in mir,
Über 1.000 Meere,
Zurück zu dir,
Zurück zu uns,
Wir dürfen unseren,
Glauben nicht verlieren-,
Vertrau mir...

 

Wir müssen nur noch 1.000 Meere weit,
Durch 1.000 dunkle Jahre ohne Zeit,
1.000 Sterne ziehen vorbei,
Wir müssen nur noch 1.000 Meere weit,
Noch 1.000-mal durch die Unendlichkeit,
Dann sind wir endlich frei.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung